Prototype and method development

In the development process of electronics or electronic components, the production of prototypes for a later series production is an essential step. With the prototypes, the previously considered and simulated theories are put into practice. However, several revision steps are necessary until the product is ready for series production. These steps usually take a lot of time because they are carried out by external companies. Stopping your own production line to produce prototypes is just as uneconomical as owning a plant for prototype production because it would never be used to capacity. The special machines and equipment of the iFE are designed precisely for this and can therefore guarantee fast throughput times with a quantity of one. This option is available for research and development projects for industrial partners.

Dazu passend:

Rasche, Rainer

Forschungstätigkeit / Research:

Informationen folgen. / Further information will be published soon.

Berufstätigkeit / Employment:

Informationen folgen. / Further information will be published soon.

Akademische Ausbildung / Academic education:

Informationen folgen. / Further information will be published soon.

Verbands- und Gremientätigkeit / Activities in associations and committees:

Informationen folgen. / Further information will be published soon.

Kottmeier, Fabian

Forschungstätigkeit / Research activities:

Fabian Kottmeier forscht an Schienenfahrzeugen und Filteranlagen. Hierbei beschäftigt er sich mit der Modellierung und Regelung solcher Systeme.

Fabian Kottmeier conducts research on rail vehicles and filter systems. Here he deals with the modeling and control of such systems.

Berufstätigkeit / Employment:

Seit Juli 2019 ist Kottmeier im iFE als wissenschaftlicher Mitarbeiter angestellt. Vor seinem Studium arbeitete er als Elektroniker bei einem Maschinenbauunternehmen.

Kottmeier has been a research assistant at iFE since July 2019. Before studying, he worked as an electronics technician for a mechanical engineering company.

Akademische Ausbildung / Academic education:

Kottmeier absolvierte ein Bachelor-Studium der Elektrotechnik an der Technischen Hochschule Ostwestfalen Lippe, welches er im Jahr 2019 erfolgreich abschloss.

Kottmeier completed a bachelor's degree in electrical engineering at the OWL University of Applied Sciences and Arts, which he successfully completed in 2019.

Warkentin, Slavi

Forschungstätigkeit / Research activities:

Slavi Warkentin beschäftigt sich im Zuge des Projektes „DC-INDUSTRIE 2“ mit der Realisierung des Transferzentrums. Als Forschungsschwerpunkt beinhaltet dies, die Wechselwirkungen und Kompatibilität von industriellen Anlagen, Komponenten und DC-Versorgungsnetzen zu untersuchen und zu validieren.

Slavi Warkentin is involved in the implementation of the transfer center as part of the "DC INDUSTRIE 2" project. As a research focus, this includes examining and validating the interactions and compatibility of industrial plants, components and DC supply networks.

Berufstätigkeit / Employment:

Vor dem Studium absolvierte Warkentin eine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik bei der Stadtwerke Steinheim GmbH in Verbundausbildung mit der E.ON Westfalen-Weser AG. Während des Studiums erfolgten Anstellungen als Teilzeit-Facharbeiter beim vorherigen Ausbildungsbetrieb, als auch bei der Philips GmbH Photonics Aachen als Werkstudent.

Nach seinem Masterabschluss 2017 arbeitete er als Elektro-Ingenieur bei der Ferchau Engineering GmbH bevor er im selben Jahr beim Ingenieur-Büro Innelekt GmbH eingestellt wurde. Im Jahr 2019 erfolgte der Wechsel an die Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe (TH OWL) als wissenschaftlicher Mitarbeiter.

Before studying, Warkentin completed an apprenticeship as an electronics technician for industrial engineering at Stadtwerke Steinheim GmbH in conjunction with E.ON Westfalen-Weser AG. During his studies, he was employed as a part-time skilled worker at the previous training company, as well as at Philips GmbH Photonics Aachen as a working student.

After completing his master's degree in 2017, he worked as an electrical engineer at Ferchau Engineering GmbH before being hired at the engineering office Innelekt GmbH in the same year. In 2019, the transfer to OWL University of Applied Sciences and Arts (TH OWL) as a research assistant took place.

Akademische Ausbildung / Academic education:

Sein Bachelor-Studium der Elektrotechnik (Ausrichtung: Automatisierungstechnik) absolvierte Warkentin im Jahr 2012 an der TH OWL. Im Anschluss darauf folgte das Master-Studium der Elektrotechnik (Ausrichtung: Systemtechnik und Automatisierung) an der RWTH Aachen welches er im Jahr 2017 erfolgreich beendete.

Warkentin completed his bachelor's degree in electrical engineering (focus: automation technology) in 2012 at the TH OWL. This was followed by a master's degree in electrical engineering (focus: system technology and automation) at RWTH Aachen University, which he successfully completed in 2017.

Spanier, Patrick

Forschungstätigkeit / Research activities:

Patrick Spanier betreut Forschungsprojekte mit industriellen und energietechnischen Schwerpunkten. So ist er aktuell in dem Forschugnsprojekt DC-INDUSTRIE eingesetzt.

Patrick Spanier oversees research projects with a focus on industrial and energy technology. He is currently employed in the DC INDUSTRY research project.

Lehrtätigkeit / Teaching:

Im Rahmen der Lehre übernimmt Spanier die Betreuung von Praktika und Abschlussarbeiten.

As part of the apprenticeship, Spanier takes care of internships and theses.

Berufstätigkeit / Employment:

Seit Abschluss seines Bachelor-Studiums im Jahr 2009 ist Spanier als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe Leistungselektronik und elektronische Antriebe an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe (TH OWL) beschäftigt. Weiterhin ist er seit 2017 Geschäftsführer des Startups Innelekt GmbH.

Since completing his bachelor's degree in 2009, Spanier has been working as a research assistant in the power electronics and electronic drives working group at the OWL University of Applied Sciences and Arts (TH OWL). He has also been the managing director of the Innelekt GmbH startup since 2017.

Akademische Ausbildung / Academic education:

Spanier studierte Mechatronik im Rahmen seines Bachelor-Studiums (Abschluss 2009) und Mechatronische Systeme im Rahmen seines Master-Studiums (Abschluss 2012) an der TH OWL.

Spanier studied mechatronics as part of his bachelor's degree (degree in 2009) and mechatronic systems as part of his master's degree (degree in 2012) at TH OWL.

Pawlik, Thomas

Forschungstätigkeit / Research activities:

Thomas Pawlik forscht im Rahmen seiner Promotion zu der Optimierung der Gebäudetechnik und des Energiemanagements unter Berücksichtigung unkonventioneller Komponenten.

As part of his doctoral thesis, Thomas Pawlik is researching the optimization of building technology and energy management, taking into account unconventional components.

Berufstätigkeit / Employment:

Bereits während seines Master-Studiums stieg Pawlik als wissenschaftlicher Mitarbeiter in die Arbeitsgruppe Regelungstechnik und Simulation ein. Seit 2014 ist er hier tätig. Pawlik ist Mitglied des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI).

Pawlik joined the control engineering and simulation working group as a research assistant during his master’s degree. He has been working here since 2014. Pawlik is a member of the Association of German Engineers (VDI).

Akademische Ausbildung / Academic education:

Nach Abschluss seines Bachelor-Studiums des Maschinenbaus an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe (TH OWL) im Jahr 2013, begann Pawlik in demselben Jahr das Master-Studium der Mechatronik an der TH OWL, welches er 2014 abschloss.

After completing his bachelor's degree in mechanical engineering at the OWL University of Applied Sciences and Arts (TH OWL) in 2013, Pawlik began his master's degree in mechatronics at the TH OWL in the same year, which he completed in 2014.

Otte, Raphael

Forschungstätigkeit / Research activities:

Raphael Otte beschäftigt sich mit der Entwicklung von leistungselektronischen Schaltungen zur Nutzung generatorischer Energie, wirkunggradoptimierten Schaltnetzteiltopologien und der Entwicklung von Prototypen auf Basis von Wide-Bandgap-Halbleitern.

Raphael Otte is involved in the development of power electronics circuits for the use of regenerative energy, efficiency-optimized switching power supply topologies and the development of prototypes based on wide-bandgap semiconductors.

Berufstätigkeit / Employment:

Nach Abschluss seines Bachelor-Studiums im Jahr 2012 begann Otte als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe (TH OWL) zu arbeiten.

After completing his bachelor's degree in 2012, Otte started to work as a research assistant at the OWL University of Applied Sciences and Arts (TH OWL).

Akademische Ausbildung / Academic education:

Otte studierte im Bachelor-Studium Elektrotechnik / Automatisierungstechnik und Master-Studium Mechatronische Systeme an der TH OWL.

Otte studied electrical engineering / automation technology and a master's degree in mechatronic systems at the TH OWL.

Müller, Tobias

Forschungstätigkeit / Research activities:

Forschungsseitig beschäftigt sich Tobias Müller vorwiegend mit Optimierungsstrategien für Bohrwerkzeuge.

On the research side, Tobias Müller mainly deals with optimization strategies for drilling tools.

Berufstätigkeit / Employment:

Während seines Bachelor-Studiums war Müller als wissenschaftliche Hilfskraft in der Arbeitsgruppe Leistungselektronik und elektrische Antriebe an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe (TH OWL) angestellt. Seit 2015 ist er in dieser als wissenschaftlicher Mitarbeiter beschäftigt.

During his bachelor's degree, Müller was employed as a research assistant in the power electronics and electrical drives working group at the OWL University of Applied Sciences and Arts (TH OWL). He has been working as a research assistant in this department since 2015.

Akademische Ausbildung / Academic education:

Nach Abschluss seines Bachelor-Studiums der Elektrotechnik/ Automatisierungstechnik im Jahr 2014, begann Müller sein Master-Studium der Mechatronischen Systemean an der damaligen TH OWL, welches er im Jahr 2018 erfolgreich abschloss.

After completing his bachelor's degree in electrical engineering / automation technology in 2014, Müller began his master's degree in mechatronic systems at the then TH OWL, which he successfully completed in 2018.

Koch, Jan-Niklas

Forschungstätigkeit / Research activities:

Jan-Niklas Koch ist in zwei Forschungsprojekten beschäftigt.

Im Projekt "Luftstrom" arbeitet er an der Optimierung von Hochvolt-Nebenaggregat-Wechselrichtern mit Potentialtrennung für Nutzfahrzeuge unter Verwendung von Wide-Bandgap-Leistungshalbleitern. Hierbei konzentriert er sich vorwiegend auf Verbesserung des Wirkungsgrads mittels Simulation, Auslegung der elektrischen Komponenten sowoe Erstellung des PCB-Layouts und Inbetriebnahme der Regelung. Ziel ist es, eine reine Luftkühlung zu erlangen.

Im Projekt "DC Industrie" beschäftig sich Koch hauptsächlich mit den Leistungs-/ Energiemessungen in Industrieanlagen sowie der Entwicklung und Durchführung von Messszenarien zur Verifizierung von Einzelgeräten in DC Netzen.

Jan-Niklas Koch is involved in two research projects.

In the "Airflow" project, he is working on the optimization of high-voltage auxiliary unit inverters with electrical isolation for commercial vehicles using wide-bandgap power semiconductors. He mainly focuses on improving efficiency by means of simulation, designing the electrical components, creating the PCB layout and commissioning the control system. The goal is to achieve pure air cooling.

In the "DC Industry" project, Koch mainly deals with the power / energy measurements in industrial plants as well as the development and implementation of measurement scenarios for the verification of individual devices in DC networks.

Berufstätigkeit / Employment:

Nach Abschluss seines Bachelor-Studiums begann Koch seine Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe Leistungselektronik und elektrische Antriebe an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe (TH OWL).

After completing his bachelor's degree, Koch began his work as a research assistant in the power electronics and electrical drives working group at the OWL University of Applied Sciences and Arts (TH OWL).

Akademische Ausbildung / Academic education:

Im Jahr 2013 beendete Koch sein Bachelor-Studium der Elektrotechnik / Automatisierungstechnik an der damaligen TH OWL. Im Jahr 2018 beendete er hier auch erfolgreich sein Master-Studium der Elektrotechnik.

In 2013, Koch completed his bachelor's degree in electrical engineering / automation technology at what was then the TH OWL. In 2018 he also successfully completed his master's degree in electrical engineering.

Fröhlich, Janina

Forschungstätigkeit / Research activities:

Janina Fröhlich forscht im Bereich der Energiespeichersysteme. Hierbei setzt sie ihren Fokus auf die dynamische Umsetzung von biogenem Kohlendioxid mit regenerativ erzeugtem Wasserstoff zum chemischen Energieträger Methanol.

Janina Fröhlich conducts research in the field of energy storage systems. Her focus is on the dynamic conversion of biogenic carbon dioxide with regeneratively produced hydrogen to the chemical energy source methanol.

Berufstätigkeit / Employment:

Vor dem Studium sammelte Fröhlich mehrjährige Berufserfahrung als Biologisch-technische Assistentin. Nach Beendigung des Masterstudiums Maschinenbau arbeitet sie am Institut Future Energy an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe TH OWL). Seit Oktober 2016 hat sie zusätzlich noch Lehraufträge für Chemische Verfahrenstechnik und Biotreibstoffe an der TH OWL.

Before studying, Fröhlich gained several years of professional experience as a biological-technical assistant. After completing her master's degree in mechanical engineering, she works at the Future Energy Institute at the OWL University of Applied Sciences and Arts (TH OWL). Since October 2016, she has also been teaching chemical engineering and biofuels at the TH OWL.

Akademische Ausbildung / Academic education:

Fröhlich hat das Bachlor-Studium Zukunftsenergien an TH OWL absolviert und im Anschluss noch den Masterstudiengang Maschinenbau im September 2016 erfolgreich abgeschlossen.

Fröhlich completed her bachelor's degree in future energies at TH OWL and then successfully completed the master's degree in mechanical engineering in September 2016.

 

Borcherding, Holger

Forschungstätigkeit / Research activities:

Professor Holger Borcherding ist fachlicher Leiter des Forschungsbereichs „Innovation“ der Lenze SE in Kooperation mit der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe (TH OWL). Er forscht auf dem Gebiet der elektrischen Antriebstechnik, Leistungselektronik und EMV von Frequenzumrichtern, leitet und leitete eine Vielzahl von staatlich geförderten Forschungs- sowie mehrere Industrieprojekten. Weiterhin ist er aktiv im IEC, TC22 PT6.

Professor Holger Borcherding is the technical head of the "Innovation" research area at Lenze SE which cooperates with OWL University of Applied Sciences and Arts (TH OWL). He conducts research in the field of electrical drive technology, power electronics and EMC for frequency inverters, and leads and led a large number of government-funded research and several industrial projects. He is also active in IEC, TC22 PT6.

Berufstätigkeit / Employment:

Nach Beendigung seines Studiums war Borcherding bis 1996 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Leistungselektronika an der Universität Hannover beschäftigt. Bis 2000 war er anschließend als Entwicklungsingenieur tätig, bevor er seine Tätigkeit als Entwicklungsleiter Servoregler bei Lenze Drive Systems GmbH aufnahm. im Jahr 2003 wurde er zum Professor für Leistungselektronik, elektrische Antriebstechnik und EMV an die TH OWL berufen.

After completing his studies, Borcherding worked as a research assistant at the Institute for Power Electronics at the University of Hanover until 1996. He then worked as a development engineer until 2000, before starting as development manager for servo drives at Lenze Drive Systems GmbH. in 2003 he was appointed professor for power electronics, electrical drive technology and EMC at the TH OWL.

Akademische Ausbildung / Academic education:

Borcherding studierte in der Zeit von 1985 bis 1991 Elektrotechnik an der Universität Hannover und promovierte dort 1999 mit dem Thema "Eigenschaften von Netzpulsstromrichtern mit eingeprägter Gleichspannung".

Borcherding studied electrical engineering at the University of Hanover from 1985 to 1991 and received his doctorate there in 1999 with the topic "Properties of line pulse converters with impressed DC voltage".

Verbands- und Gremientätigkeit / Activities in associations and committees:

Bitte hier klicken.

Please click here.

Cepin, Simon

Forschungstätigkeit / Research activities:

Simon Cepin beschäftigt sich mit leistungselektronischen Schaltungen zur Nutzung generatorischer Energie, wirkungsgradoptimalen Schaltnetzteiltechnologien und automatisierten Prüfstäden für Wirkungsgradkennlinien-Aufnahme von Leistungshalbleitern.

Simon Cepin deals with power electronic circuits for the use of regenerative energy, efficiency-optimized switching power supply technologies and automated test tubes for recording efficiency characteristics of power semiconductors.

Berufstätigkeit / Employment:

Vor dem Studienantritt im Jahr 2011 absolvierte Cepin eine Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik bei Weidmüller GmbH. Während des Bachelor-Studiums arbeitete er als wissenschafltiche Hilfskraft in der Arbeitsgruppe Leistungselektronik und elektrische Antriebe an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe (TH OWL), innerhalb derer er in 2015 in eine Tätigkeit als wissenschaftilcher Mitarbeiter wechselte.

Before starting his studies in 2011, Cepin completed training as an electronics technician for automation technology at Weidmüller GmbH. During his bachelor's degree, he worked as a research assistant in the power electronics and electrical drives working group at the OWL University of Applied Sciences and Arts (TH OWL), during which he switched to scientific research in 2015.

Akademische Ausbildung / Academic education:

Sein Bachelor-Studium der Elektronik mit Fokus Automatisierungstechnik an der HS OWL beendete Cepin 2014. Im Anschluss begann er ein Master-Studium der Mechatronischen Systeme an der TH OWL, welches er im Jahr 2017 erfolgreich beendete.

Cepin completed his bachelor's degree in electronics with a focus on automation technology at the TH OWL in 2014. He then started a master's degree in mechatronic systems at the TH OWL, which he successfully completed in 2017.

Austermann, Johann

Forschungstätigkeit / Research activities:

Dr. Johann Austermann forscht im Bereich der elektrischen Antriebstechnik. Im Detail untersucht er das Betriebsverhalten von DC-gekoppelten Antriebswechselrichtern. Er hat auf dem Gebiet der Netzrückspeisung von Bremsenergie promoviert. Weiterhin beschäftigt er sich mit Wide-Bandgap-Halbleitern und der EMV von Leistungselektronischen Schaltungen.

Dr. Johann Austermann conducts research in the field of electrical drive technology. He examines the operating behavior of DC-coupled drive inverters in detail. He received his doctorate in the field of regenerative braking energy. He also deals with wide-bandgap semiconductors and the EMC of power electronics circuits.

Berufstätigkeit / Employment:

Nach Beendigung seines Master-Studiums war Austermann für ein Jahr als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe Thermodynamik und Energietechnik der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe (TH OWL) beschäftigt. Zeitgleich hatte er einen Lehrauftrag für Mathematik an der TH OWL inne. Im Jahr 2010 wechselte Austermann als wissenschaftilcher Mitarbeiter in die Arbeitsgruppe Leistungselektronik und elektrische Antriebe. Nach Beendigung seiner Promotion leitet Austermann das Arbeitspaket „Geräteentwicklung“ des Verbundforschungsprojektes „DC-INDUSTRIE“.

After completing his master's degree, Austermann worked for one year as a research assistant in the thermodynamics and energy technology working group at the OWL University of Applied Sciences and Arts (TH OWL). At the same time he was teaching mathematics at the TH OWL. In 2010, Austermann joined the power electronics and electric drives working group as a research assistant. After completing his doctorate, Austermann heads the "Device Development" work package of the "DC-INDUSTRIE" collaborative research project.

Akademische Ausbildung / Academic education:

Nach Beendigung seines Diplom-Studiums der Mechatronik, Fachrichtung "Elektrische Systeme" im Jahr 2007, absolvierte er ein Master-Astudium der Mechatronischen Systeme an der TH OWL, dieses schloss er im Jahr 2009 ab. Im Jahr 2018 wurde Austermann zum "Dr.-Ing." promoviert.

After completing his diploma in mechatronics, specializing in "electrical systems" in 2007, he completed a master's degree in mechatronic systems at the TH OWL, which he completed in 2009. In 2018 Austermann became "Dr.-Ing." PhD.