Gebäude 9
Platzhalter Mann_Quelle: shutterstock_518740741_Grey-photo-placeholder_male
M.Eng.

Maximilian Lammersen

Forschungstätigkeit / Research activities:
Maximilian Lammersen beschäftigt sich im Zuge des Projektes „NachLadBaR“ mit dem modellbasierten Testen und Optimieren nachhaltiger Ladeelektronik.
Maximilian Lammersen is working on the model-based testing and optimisation of sustainable charging electronics as part of the "NachLadBaR" project.

Berufstätigkeit / Employment:
Vor dem Studium absolvierte Lammersen eine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik bei der Westfalen Weser Netz GmbH. Darauf folgte ein praxisintegriertes Bachelor-Studium in Kooperation mit der Hörmann KG Antriebstechnik.
Nach Abschluss des Bachelor-Studiums stieg Lammersen als Hard- und Softwareentwickler bei der Hörmann KG Antriebstechnik ein. Nach dem folgenden berufsbegleitenden Master-Studium arbeitete er dort als Hardwareentwickler. Im Jahr 2022 erfolgte der Wechsel an die Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe (TH OWL) als wissenschaftlicher Mitarbeiter.
Before studying, Lammersen completed an apprenticeship as an electronics technician for industrial engineering at Westfalen Weser Netz GmbH. This was followed by a practice-integrated Bachelor's degree in cooperation with Hörmann KG Antriebstechnik.
After completing his bachelor's degree, Lammersen joined Hörmann KG Antriebstechnik as a hardware and software developer. After the following part-time Master's degree, he worked there as a hardware developer. In 2022, the transfer to OWL University of Applied Sciences and Arts (TH OWL) as a research associate took place.

Akademische Ausbildung / Academic education:
Lammersen Absolvierte ein Bachelor-Studium der Mechatronik/Automatisierung (Abschluss 2019) sowie ein Master-Studium der Angewandten Automatisierung (Abschluss 2022) an der Fachhochschule Bielefeld.
Lammersen completed a bachelor's degree in Mechatronics/Automation (graduated in 2019) and a master's degree in Applied Automation (graduated in 2022) at Bielefeld University of Applied Sciences.

Schwerpunkte:
Prototypen- und Methodenentwicklung
Mechatronik und Elektromechanik